Sie sind hier: Unterricht » OGS

OGS

Die offene Ganztagsschule an der Kampstraße unter der Leitung von Frau Tobies obliegt seit 2007 der Trägerschaft der AWO. Zurzeit wird unsere OGS von 80 Kindern besucht, damit ist die Aufnahmekapazität momentan erschöpft.

Am Teilstandort Weusters Weg besuchen derzeit 54 Kinder die OGS. Die Leitung unter der Trägerschaft der AWO hat Frau Guder.

Räumlichkeiten

Seit 2008 befindet sich die OGS der Kampstraße in dem roten Pavillon auf dem Schulhof. Darin befinden sich zwei große Gruppenräume, die durch Schiebetüren in einen großen Versammlungsraum umfunktioniert werden können. Im Alltag fungieren diese Räume als Mehrzweckräume, in denen die Kinder spielen, forschen, malen und basteln. Ein weiterer Raum dient als Büro und Bibliothek. Hier können sich die Kinder in Ruhe zurückziehen, um beispielsweise ein Buch zu lesen oder den Computer als Medium zu nutzen. Die Räumlichkeiten in der Schule und die Turnhalle im alten Pavillon werden zusätzlich genutzt.

Am Weusters Weg gibt es ebenfalls zwei große Gruppenräume mit vielfältigen Angeboten für die Kinder: Mal-, Bastel-, Spieltische, Kuschelecke, Leseecke, Barbieecke, Bauteppich, Schachtisch, Verkleidungsbereich, Puppenecke, mehrere Sofaecken und sogar ein Keyboard. Die Küche ist auf demselben Flur und hat einen angebundenen Essensraum.

Elternbeiträge/ Vertragsbedingungen

Der Vertrag wird für die Dauer eines Schuljahres geschlossen. Er verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern er nicht 3 Monate vor Vertragsablauf schriftlich gekündigt wird. Für Kinder, die das 4. Grundschuljahr absolviert haben, endet der Vertrag automatisch ohne Kündigung.  Gemäß §2 der Satzung der Stadt Gladbeck ist ein monatlicher Elternbeitrag zu zahlen. Die Höhe richtet sich nach der jeweiligen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Berechnungsgrundlage ist das Brutto- Familieneinkommen des vorangegangen Jahres zuzüglich sonstiger Einkünfte. Bezieher von Arbeitslosengeld II wird, auf Antrag, der Elternbeitrag erlassen. 

Weitere Bedingungen entnehmen Sie bitte dem „Vertrag über die Teilnahme von SchülerInnen am Projekt Offene Ganztagsschule im Primarbereich“

Der Vertrag wird für die Dauer eines Schuljahres geschlossen. Er verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern er nicht 3 Monate vor Vertragsablauf schriftlich gekündigt wird. Für Kinder, die das 4. Grundschuljahr absolviert haben, endet der Vertrag automatisch ohne Kündigung.  Gemäß §2 der Satzung der Stadt Gladbeck ist ein monatlicher Elternbeitrag zu zahlen. Die Höhe richtet sich nach der jeweiligen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Berechnungsgrundlage ist das Brutto- Familieneinkommen des vorangegangen Jahres zuzüglich sonstiger Einkünfte. Bezieher von Arbeitslosengeld II wird, auf Antrag, der Elternbeitrag erlassen. 

Weitere Bedingungen entnehmen Sie bitte dem „Vertrag über die Teilnahme von SchülerInnen am Projekt Offene Ganztagsschule im Primarbereich“

Tagesablauf

Die OGS bietet eine verlässliche Betreuung in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr an, wobei die Kinder bis mindestens 11.30 Uhr  durch die Lehrer und Lehrerinnen unterrichtet werden. Ab 11.30 Uhr stehen die Mitarbeiter der OGS zu Verfügung und gestalten den Tagesablauf wie folgt:

11.30 - 12.00 Uhr: Freies Spielen

12.00 Uhr: Essen 1. Gruppe

12.40 Uhr: Essen 2. Gruppe

13.15 Uhr: Essen 3. Gruppe

14.00 - 15.00 Uhr: Hausaufgabenbetreuung

15.00 - 16.00 Uhr: freie Themen und AGs

Zurzeit werden folgende AGs angeboten: „Musik in der Luft“, Sport und Spiel, „Bunter Nachmittag“ und „Wellness/ Entspannung“

Die Kinder sollen bitte nur zu „vollen“ Stunden, entweder um 15.00 Uhr oder um 16.00 Uhr abgeholt werden, um einen ungestörten Ablauf sicherzustellen.

Hausaufgaben

Die Hausaufgaben werden mit pädagogischen Fachkräften und/oder Lehrkräften aufgeteilt nach Jahrgängen absolviert. Die Eltern erhalten täglich eine Rückmeldung über die Hausaufgaben durch das sogenannte OGS- Hausaufgaben-Heft.

Ferien und Brückentage

Alle unter Trägerschaft der AWO stehenden Offenen Ganztagsschulen in Gladbeck bieten eine gemeinsame Ferienbetreuung an, wobei die Standorte wechseln. Auch die Brückentage werden gemeinsam mit den anderen OGS gestaltet. Ausnahmen bilden drei Wochen in den Sommerferien sowie die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr - da findet keine Betreuung statt!